>Merke

>

Elf Regeln der gelingenden Fern-Beziehung

 
1.      Kommunikation und gemeinsam Probleme lösen lernen ist alles
Überwinden Sie ihren „inneren Schweinehund“ und tauschen Sie sich aus über Gedanken, Gefühle, Erwartungen und Befürchtungen. Nur so kann können Sie wissen „wer“ beim Wiedersehen vor mir steht und was in ihm/ihr vor sich geht. Telefon, Email, Sms: Alles zu seiner Zeit. Einen ganz besonderen Zauber aber hat alles Handgeschriebene: Briefe, Karten…
 
2.      Schaffen Sie ein Wir-Gefühl und pflegen Sie Rituale
Rituale schweißen zusammen, stärken das Wir-Gefühl und lassen manche Durststrecke besser „überstehbar“ werden. Z. B. ein regelmäßiger, gemeinsamer Spaziergang bei jedem Wiedersehen lässt Raum für das wichtige „Aneinander-Gewöhnen“. Wenn Ihnen der Abschied besonders schwer fällt, vermeiden Sie lange Abschieds-Zeremonien und kultivieren Sie Ihre eigene Art der Verabschiedung, die Ihrer Partnerschaft gut tut.
 
3.      Planen Sie sich Zeit-Inseln ein für Spontaneität und Nichtstun
Überfrachten Sie die gemeinsame Zeit nicht mit zu vielen Erwartungen und Plänen
 
4.      Zeigen Sie sich, dass Sie auch getrennt „ein Team“ sind
Sie gehören sowohl in der gemeinsamen als auch in der getrennten Zeit zusammen. Zeigen Sie das ihrem Partner/der Partnerin mit kleinen Zeichen. Die Distanz ist nicht ihr „Feind“, denn ohne gesunden Abstand kann es keine gesunde Nähe geben!
 
5.      Keine Angst vor Auseinandersetzung und Spannung beim Wiedersehen und Abschied
Streit ist völlig normal wenn er nicht verletzend ist. Die zwei Lebens-Welten der Fern-Beziehung müssen erst stets neu zusammen und auseinander wachsen.
 
6.      Achten Sie auf sich selbst
Nur wer sich selbst pflegt und verwöhnt, sowohl in den getrennten als auch in den gemeinsamen Zeiten, kann auch die Partnerschaft pflegen.
 
7.      Sehen Sie das Positive dieser Partnerschaftsform und nutzen Sie die Möglichkeiten
Fern-Beziehungen lassen besonderen Raum für Aktivitäten, für die in der „Nahbeziehung“ kaum Platz wäre.
 
8.      „Verschonen“ Sie Ihren Partner/die Partnerin nicht
Weder Konflikte, noch Befürchtungen und Ängste und schon gar nicht Unerfreuliches sollte verschwiegen werden. Auf Dauer entfremdet das sonst die Partner.
 
9.      Vertrauen ist unerlässlich
Vertrauen ist eine unverzichtbare Grundlage der Fern-Beziehung. Ein Übermaß an Eifersucht ist meist mehr Selbstliebe als Liebe. Aber lassen Sie Ihren Partner/der Partnerin auch spüren, dass auf Sie Verlass ist.
 
10.  Fern-Beziehungspaare brauchen gemeinsame Zukunftsperspektiven
Tauschen Sie sich immer wieder neu aus über gemeinsame Zukunftsvorstellungen, Sehnsüchte, Hoffnungen und Träume.
 
Fazit: Es ist nie einfach nur ein Wiedersehen, sondern immer ein Neuanfang
Deshalb: Fangen Sie nie an aufzuhören – und hören Sie nie auf miteinander neu anzufangen!!

5 Gedanken zu „>Merke

  1. >DAS unterschreibe ich genau so. Und stelle grad wiedermal fest, wie toll wir das hinbekommen. Läuft, auch wenn es Tage gibt, an denen es schwer fällt, weil man den anderen so sehr vermisst. Was tröstet, ist das Wissen, dass es nicht so bleibt mit der Distanz.

  2. >@Fabelhaft: Na ja, vielleicht kannst Du sie ja noch mal gebrauchen.🙂 Schadet nich das zu wissen und ist ja irgendwie auch auf eine Nah-Beziehung übertragbar. @Frau Eiskalt: Welcome!🙂 Ich sage immer, wenn es zum Thema Liebe kommt ist die Welt ein Dorf! Was sind schon so ein paar Kilometer gegen das Gefühl in der eigenen Brust? Nichts. Nichts unüberwindbares. Aber Du hast recht, man MUSS Ziele haben, ansonsten verliert man sich auf dem Weg ins Nirgendwo.

  3. >Stimmt absolut! Wir haben die Zeit der Fernbeziehung ja schon sehr erfolgreich hinter uns gebracht, aber so funktioniert es! Kommunikation ist super wichtig und ein gemeinsames Ziel vor Augen zu haben auch!

  4. >@Lauffrau: Wie lange hattet ihr eine Fernbeziehung? Das Schwierige daran ist m.M. das Kennenlernen über Distanz. Hat man schon eine gewisse Zeit zusammen verbracht und ist dann für eine Zeit lang getrennt, ist es leichter auf den vergangenen Monaten/Jahren aufzubauen. Aber ich bin zuversichtlich. Er ist der unglaublichste Mann den ich je kennengelernt habe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s