>Neue Geschichten aus Facebookland

>Eine ehemalige Kollegin während meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau addete mich gestern bei Facebook. Sie war eine Plage, ständig schlecht gelaunt, war scharf auf meinen Freund, hasste mich weil ich ihn hatte und sowieso besser aussah als sie usw und so fort.

Laut ihrer Seite bei FB hat sie jetzt ein super hässliches Kind am Hals, wohnt im schlimmsten aller Käffer die meine ehemalige Wohngegend zu bieten hat und hat dieses auch nie verlassen (wie auch wenn man im Hotel Garni Brötchen schmiert). 

Natürlich bekam ich auch eine Nachricht von ihr:

Hallo Frl. K.,
mensch ist das toll dich hier zu finden:-) Wie geht es dir denn so und was treibst du jetzt..???
Erzähl mal……!!!!
GLG Dani 

Ich dachte nur so: Oh meine Liebe, Du willst nicht dass ich erzähle… Na ja, wenn Du drauf bestehst….

Hey Dani!
Ich studiere jetzt in Studiumsstadt. Vorher habe ich im Ausland für 2,5 Jahre in verschiedenen 5* Hotels und einem Schiff gearbeitet. Und Du so?

PS: Du mochtest mich damals nicht wirklich oder?

Ich tippe darauf dass sie mir trotz meinem offensichtlich kommunizierten Mittelfinger antworten wird, weil sie es
a) nicht kapiert oder/und
b) mir über ihren Balg erzählen will (was ich nicht alles verpasse, sie hat ja auch ein so schönes Leben etc.)

Mit den gescheiterten Persönlichkeiten aus meinem alten Umfeld ist das meistens so, wenn sie nich mehr weiter kommen ziehen sie das Kinder-Argument und schwupps hast Du alle zwei Wochen eine Erinnerung im Postfach „Mein Goldschatz wird am Donnerstag 2 Jahre alt!“. Genau so wie sie vor 3 Jahren beschlossen haben doch den 30jährigen Alkoholiker Nachbarssohn „Maik“ zu ehelichen (gab ja niemanden anderen im Dorf mit dem man noch nichts hatte) und lieber die Pille zu vergessen als noch irgendetwas im Leben auf die Kette zu bringen.

Jo jo, macht ihr mal schön. 

7 Gedanken zu „>Neue Geschichten aus Facebookland

  1. >Klasse. Wenn ich Sie – also Ihr Blog – jetzt nicht schon verfolgen würde, dann würde ich genau nach diesem Eintrag damit beginnen. ;)Die Antwort hat gesessen. Und wenn die GLG Dani jetzt die Kinderkarte zieht, dann macht sie das aus reiner Verzweiflung. Weil sie beruflich nicht punkten kann und sich im Zweifelsfall über das Kind profilieren muss. Oder sie gibt gleich Ruh.😉

  2. >Jaja….Facebook ist halt Krieg. Ich empfehle so Leute a) erst gar nicht zu adden, außer man braucht dringend einen persönlich Sieg an dem Tag und b) regelmäßig die eigene Freundesliste zu entmisten. Der Sozialcommunityfrühjahrsputz macht Spaß.😉

  3. >@ Fabelhaft: Jupp, wir sind ja im selben Club. ;-)@ Anna: Danke für die Blumen. Dies war ein ganz gemeiner Post von mir, ich weiß. Aber manchmal muss man einfach die Wahrheit sagen. @ Jay: ich verfolgte Strategie a). @ MiH: Ja, ja, is ja gut.🙂 Es tut einfach nur gut zu sehen dass Menschen die einem früher das Leben schwer gemacht haben jetzt die Quittung bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s