>Our Trip to the heart of the Grande Nation

>»Mit einem Taxi nach Paris, nur für einen Tag …«: Es gibt viele gute Gründe, nach Paris zu reisen – Haute Couture und Nouvelle Cuisine, Luxus und Lebensart, Kunst und Kultur im Überfluss. Paris ist die Stadt der Frühlingsgefühle, der Liebe und der Verliebten, die Stadt der Belle Epoque und der modernen Architektur, Metropole der Lebenslust und der Nonchalance, Ort der Zuflucht für Emigranten und Ort der Verlockung für Provinzler, Stadt der Revolution und der Aufklärung, blau-weiß-rot beflaggte Machtzentrale der grande nation Frankreich. Paris ist die Stadt der gediegenen Großbourgeoisie und der Künstlerbohème, der Flaneure und fashion victims, der Gourmets und Genießer. Paris ist eine Stadt, die das Alte erhält, ohne nostalgisch zu sein, die trotzdem in Bewegung ist und dabei menschlich bleibt. Gleich, ob man zum ersten Mal in der Seine-Metropole eintrifft oder zum xten Mal wieder kommt, jeder empfindet den ›Klimawechsel‹. Das hat nichts mit dem Wetter oder der Lage von Paris zu tun – es ist die Atmosphäre, die einen umfängt und die aus Geschichte und Kultur der Stadt, dem Lebensgefühl und der Lebensart der Pariser entsteht.
Notre-Dame, Eiffelturm und Louvre gehören zweifellos zu einem klassischen Sightseeing-Wochenende, aber die Anziehungskraft der Stadt erlebt der Besucher auch ganz ›nebenbei‹. Gerade die alltäglichen Erlebnisse am Rande machen den Charme der Stadt aus – und Paris so ›pariserisch‹.
Gehe auf Entdeckungstour, über die bunten Märkte, durch ruhige Stadtviertel und stille Straßen, in schicke Bistros und Szenecafés, Designer-Boutiquen und hundert Jahre alte Fachgeschäfte. Rattere mit der Métro über die Hochbahn und gleite mit dem Schiff durch Kanalschleusen, blicke auf das berühmte Grau der Dächer, stöbere auf den Flohmärkten, genieße den Sonnenuntergang am Seine-Quai und das Menü im Bistro an der Ecke…

We´ve done it all!

4 Gedanken zu „>Our Trip to the heart of the Grande Nation

  1. >Da möchte frau glatt noch einmal den 30sten feiern, oder? ;)Einfach schön. Und stimmungsvoll. Jetzt möchte ich auch nach Paris. Und wenn ich dann noch deine Geschenke sehe – vor allem die schwarze Tasche gefällt mir richtig gut – und dann noch die Fotos hier sehe… *seufz* Liebes Frl. Kaprizioes, Sie verstehen es nicht nur, Ihren Geburtstag zu feiern und stilvoll den virtuellen Mittelfinger zu zeigen. Sie verstehen sich auch sehr gut darauf, Ihre Mitleserinnen ein kleines bisschen neidisch zu machen. ;D

  2. >@ Anna: Paris ist auf jeden Fall eine Reise wert, ob nun zum 30ten oder nicht. Aber ja, ich muss schon sagen dass es mir zur Zeit richtig gut geht (bis auf das Freznde-Issue)! Und das liegt auch am richtigen Mann. Und die Taschen, die sind erst der Burner! Ich will Sie nicht neidisch machen. Ich will nur meine Freude teilen. :-)@ Fabelhaft: Danke Dir Liebes!

  3. >;) Ich bin nicht wirklich neidisch. Wenn sich jemand so freut und das so wunderbar rüberbringt, dann kann man einfach nicht neidisch sein. Es ist einfach nur schön, das zu lesen. ;D

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s