>Project Detox / Healthy / Wellbeing / Weight Control _ Day 1 Montag

>

Seit Weihnachten habe ich geschlemmt, geschlemmt und noch mal geschlemmt. Und dazu mein Fitness Regime deutlich vernachlässigt.  Zugegeben, es war toll. Es hat Spaß gemacht mit dem Cowboy zu genießen und neue Food-Welten zu entdecken, aber nun is auch mal gut. Die Hose kneift ein wenig und schließlich wollte ich doch eigentlich noch etwas abnehmen anstatt wieder zuzunehmen. Also, ich ziehe ich hiermit offiziell die Reißleine!

So bin ich seit gestern im Project D/H/W/W zu Gange. Das bedeutet für mich konkret:

  • keine weiterverarbeiteten Lebensmittel
  • keine Kohlenhydrate in Form von Nudeln/Reis/Kartoffeln/Brot
  • Kein Kaffee
  • kein Zucker
  • keine Süsstoffe 
  • keine Milchprodukte
  • kein rotes Fleisch
  • keine Wurst
  • keinen Käse
  • keine Süßigkeiten

Dafür aber: 

  • Obst und Gemüse in rauhen Mengen
  • 2 Liter Ingwerwasser mit je 1 TL Honig und Zitrone täglich
  • Hühnchen
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Kräuter, Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und Zitrone zum Würzen
  • Samen und Kerne
  • Algen (japanische Wakame)
  • Rapsöl
  • Eier

09: 21:
Ich entscheide mich für grünen Tee anstatt koffeinfreien Kaffee. Laut Internet sollen auch in koffeinfreiem Kaffee „sauer“ machende Stoffe enthalten sein und so schlürfe ich das grüne Zeugs ohne jeglichen Zucker oder Süßstoff. Yummy is anders. Nun denn, was solls.
Zum Frühstück gibt es einen Apfel, mehr habe ich momentan noch nicht im Haus. Später werde ich in die Stadt fahren und mir einen Vorrat an gesundem Zeugs holen.

12:40 Uhr
Komme gerade vom Einkaufen. Schwitze wie Schwein weil ich a) zu warm angezogen bin und weil ich b) auf Kohlenhydrate-Entzug bin (bilde ich mir zumindest ein).  Hab Mengen an Gemüse gekauft und noch so ein paar Sachen aus dem Asia-Laden. Ingsgesamt 39 Euro bezahlt. Mal sehen wie lange das jetzt reicht.

13:48 Uhr:
Hatte doch erst Hunger vor dem Lernen. Und! Habe! Soeben! Den! Weltbesten! Oktopus-Gurken-Salat! Gegessen! Mit ganz viel Knoblauch, dafür aber komplett ohne Salz. Wow. Hätte nich gedacht dass ich das so schmackhaft  hinbekomme, so komplett ohne Salz („Guten Tag, mein Name ist Frl. K. und ich bin ein Salz-Junkie“). *Schluck Ingwerwasser nehm*.

16:55 Uhr:
Ich schnurbse eine Bio-Möhre.

18:16 Uhr:
Heute abend gibts Hühnchen Pfanne mit Zucchini, Tomaten und Algen.  Lecker.

22:00 Uhr:
Boah, hab so Hunger! Mache mir noch ein Ei in der Mikrowelle (wie Omelette) mit einer halben Avocado.

11 Gedanken zu „>Project Detox / Healthy / Wellbeing / Weight Control _ Day 1 Montag

  1. >Woohoo,… Willkommen im Club! MiH hat heute auch sein Diät-Programm gestartet, mit Tomatenespuma, Wachtel, Thunfisch-Carpaccio, Hasenfilet im Speckmantel, Erbeerparfait, Rhabarberkompott, Basilikumparfait, wein, Grappa etc. Soll ja alles gesund sein,… so ne Diät.

  2. >Also, gesund kann DAS nich sein.. da bleibt doch die Seele ganz auf der Strecke :-)Ich schwör auf Lowcarb. Ich weiß, dass es funktioniert. Vorletztes Jahr hab ichs monatelang durchgezogen und meine Wunschfigur gehabt. Und keine Lust mehr auf Pizza, Schoki und Co. Meinen Zuckerbedarf hab ich über Obst gedeckt.Dann kam ein Unfall und daraus resultierend eine sportfreie und fressreiche Phase und seitdem ist die Luft raus. Krieg den Dreh nich mehr und kämpfe mit ein paar Kilos, die da nich hingehören. Heul.Drücke dir die Daumen, dass du die harte Verzichtszeit durchstehst.

  3. >@ Herr MiH: Jeder hat einen anderen Stoffwechsel, vielleicht ist das ja bei Ihnen schon eine Diät. :-)@ Frau Vau: Warum essen Sie keine Milchprodukte und trinken keinen Kaffee? @ Fabelhaft: Ist ja nicht auf Dauer. Es dient eher dazu wieder einen normalen Appetit zu entwicklen, die Portionsgrößen anzupassen und dem Körper mal etwas Gutes zu tun. Ich füjl mich gerade einfach nicht mehr wohl in meiner Haut, und das ist mir das Wichtigste. @ Lyanca: Es ist schon schwierig. Allein auf Kohlenhydrate zu verzichten geht ja noch, aber Kaffee, Milch etc. was den Detox Part angeht, da hab ich auch Probleme. Aber es ist mal eine gute Challenge und ich habe mir erst einmal eine Woche als Ziel gesetzt. Und wenns gut läuft dann noch eine zweite hintendran. Man muss nur den Anfang überstehen (ca. 2-4 Tage), danach ist man wieder "clean" der Kohlenhydrate. Ich wünsche Dir dass Du vielleicht durch mich etwas motiviert bist und vielleicht auch mitmachst oder wieder den Anfang findest??

  4. >Kohlenhydrate und Milch? Ich geh kaputt… Ich müsste wohl mit was ganz Harmlosem anfangen ^^Aber Hochachtung, dass du da konsequent dran gehen willst. Aber Ei und Avocado – doch nicht susammen, oder ?!

  5. >Hmmmm… vielleicht nehm ich dich wirklich als Vorbild.Aber heut und morgen trink ich Wein. Und kein Kohlenhydrat dieser Welt wird mich davon abhalten.🙂 Dafür hatte ich heute wenig sonstige Kohlenhydrate. Können wir das als Anfang gelten lassen?

  6. >@ Lyanca: Na ein Vorbild brauch ich ja nich gleich zu sein, mir reicht schon eine Inspiration zu sein.😉 Und ja, das ist definitiv ein Anfang. Beginne doch (für die low-Version) z.B. Deinen Tag mit Quark, Früchten und Nüssen. Das macht soooo satt!

  7. >Meine wesentlichen KH hole ich mir übers Frühstück, nur nicht aus Brot, sondern aus eingeweichten Körnen. Die Energie brauch ich für den nervigen Arbeitsalltag, wenn ich nur Obst knabbere, fühl ich mich hungrig und schlapp und das macht mich grantig. Auf mehr als 90g KH komm ich täglich aber in der Regel nicht, wenn ich konsequent bin. Das liegt leicht über meinem optimalen Low Carb Wert, aber reicht für meine Zwecke mehr als aus, und ich bleibe zufrieden, weil ich denke, dass man zwischendurch einfach mal ne Kleinigkeit sündigen MUSS um glücklich zu sein. Aber ich muss halt erstmal den Dreh wieder kriegen *lach* Dieses WE wird garantiert geschlemmt, meinen Geburtstagwerd ich nicht ohne Kuchen verbringen.Vielleicht führ ich dann nächste Woche mal ein LC-Tagebuch :-)))

  8. >@ Lyanca: Du kennst Dich ja richtig aus. Cool. Ich finde auch dass man "sündigen" (ich mag das Wort einfach nicht) muss. Am Wochenende frühstücke ich auch immer lecker Brötchen mit dem Cowboy und esse auch mal abends KH. Dafür bin ich dann unter der Woche wieder konsequenter. Und KLAR! am Geburtstag MUSS geschlemmt werden!! Ich halte nix von Essens-Tagebüchern. Das gibt dem Ganzen irgendwie zu viel Gewicht und ich möchte nicht ständig ans Essen denken. Aber das muss jeder selbst rausfinden was für ihn funktioniert. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s