Zwei auf einmal…

hab ich bekommen! Ich mag die Dinger zwar auch nicht sonderlich, dennoch freue ich mich dass an mich gedacht wurde!

Tausend Dank an Julia von Mademoiselle Louve à Paris für den hier:

Und herzlichen Dank auch an Jessy von Das Mädchen mit dem Farbtopf für den hier:

Ich werde die Awards nicht weitergeben, denn ich glaube meine Leser haben kein Interesse daran. *Ihr könnt Euch jetzt den Schweiß von der Stirn wischen*🙂

7 Facts möchte ich dennoch über mich erzählen (ein Award verlangt das so):

  1. Ich bin im Leben ganz viel gereist und habe lange im Ausland gewohnt. Ich werde darüber bald einmal bloggen.
  2. Ich habe richtig große Angst vor Menschenmassen (Streetparade und Straßenfest in Peru geschädigt)
  3. Ich kann keine Noten lesen.
  4. Ich bin ein absoluter Kellnerschreck, da super Serviceorientiert (Berufskrankheit). Da fällt mir gerade ein: Kürzlich war ich mit Miss Froggy doch zum Sushi Essen. Wir hatten reserviert (drinnen) und der Kellner fragte uns ob wir nicht lieber draussen sitzen wolten. Da ich den Garten noch nicht kannte, bat ich ihn uns diesen erst einmal zu zeigen.  Und es war schrecklich da. Super geschmacklos eingerichtet. Kein Flair. Nur stupider Hinterhof. Ich sagte ihm dann dass ich den Garten nicht schön finde und deshalb lieber drinnen sitzen möchte. Meine Freundin fand meinen Spruch der Burner: „Du kannst doch nicht einfach sagen dass der Garten hässlich ist!“. „Warum nicht? Die sollen doch auch wissen warum ich mich da nicht hinsetzen will. Sonst können sie ja nie etwas verändern!“. Ich glaube Miss Froggy hat sich fremdgeschämt. Aber sie sagte mir dass sie mich deshalb auch liebe und auch etwas neidisch auf mich ist. Weil ich mich so etwas einfach traue. Wo andere nur rumstottern und nach Worten ringen bringe ich die Facts.
  5. Ich behalte Büchereibücher immer bis zur ersten Mahnung. Ist für mich quasi wie ein Reminder.
  6. Ich liiieeeebe Mittagsschlaf! Am liebsten in den Armen vom Cowboy auf der Schweizerischen Lümmel-Couch.
  7. Ich bin süchtig nach Nagellack. Nie ohne.

Und ihr so?

10 Gedanken zu „Zwei auf einmal…

  1. *lach* dachte ich’s mir doch, dass das nicht nach Frl.Kapriziös‘ Stil ist😀
    Trotzdem danke für die 7 Facts über dich, sowas finde ich immer interessant!

    Ich schliesse mich Miss Froggys Neid dann gleich an, das hätte ich wohl auch nicht über mich gebracht ^^

    • Schön dass man das aus meinem Blog so klar und deutlich rausliest.🙂
      Klar, ich lese solche Facts auch immer gerne. Da erfährt man doch manchmal noch so einiges über jemanden.
      Und bezüglich des Sagen was man denkt: So etwas kann man sich antrainieren. Bei mir liegt es aber auch noch in der Familie.🙂

  2. Beim Hafengeburtstag sprach meine Freundin und mich ein etwa 10 Jahre jüngerer Typ sehr freundlich an, ob wir Lust hätten, uns ein bisschen mit ihm zu unterhalten. Respekt! Zwei „reife“ Frauen einfach mal so anzusprechen, ohne dabei ekelig oder ähnliches zu sein. Das hat ihn bestimmt Überwindung gekostet.

    Aber Lust hatte ich trotzdem nicht. Also sagte ich ihm freundlich, dass er sehr nett gefragt hätte, aber dass ich keine Lust hätte. Er fragte, warum nicht. Ich sagte ihm, dass meine Freundin und ich zusammen unterwegs wären, um uns MITEINANDER zu unterhalten.

    Meine Freundin fand das das total gemein. Ich fand das ehrlich.

    • GENAU SO hätte ich das auch gemacht. Das ist nicht gemein. Gemein ist sich mit ihm zu unterhalten, ihm damit falsche Hoffnungen zu machen und ihn dann sitzenzulassen.
      Warum verstehen das so viele Menschen nicht?
      Wenn ich im Club bin und mich einer anbaggert sage ich ihm: „Hör mal zu, Du bist ganz nett und wir können uns auch noch weiter unterhalten. Solltest Du jedoch jemanden suchen der mit Dir heute nacht nach Hause geht, bin ich die Falsche, da glücklich vergeben. Ich bin also nicht böse wenn Du mit mir Deine Zeit nicht verschwendest.“
      Meistens sind die Jungs bei so viel Ehrlichkeit total irritiert. Einige bedanken sich und gehen, einige bleiben und sagen das sei ihnen egal bedanken sich aber trotzdem für die ehrlichen Worte.
      Natürlich mache ich das auch nicht bei jedem, denn logischerweise nicht jeder der mit mir redet will mich anbaggern. Aber bei denen wo es offensichtlich ist, mache ich das immer.
      Lockert die Atmosphäre doch immer ungemein.🙂

  3. da hab ich (solvinder) nun deinen blog endlich auch mal in meine liste gepackt – hat lang gedauert, ich weiß *schäm*

    heute hatte ich versehentlich einen post veröffentlicht, der noch als entwurf unsichtbar sein sollte (splish splash). du hattest was kommentiert… jetzt hab ich den post aber wieder verborgen. daher bitte nicht sauer sein, dass ich (d)einen kommentar mal ausnahmsweise nicht veröffentliche, ok?

    liebe grüße,
    sarah
    ~von~
    sonnenwinde.blogspot.com

  4. 2. Überfüllte Straßenfeste und Open Air-Konzerte sind mir auch immer ein Graus.
    4. Wenn Kellner sich davor schrecken lassen, haben sie den falschen Beruf. Es nutzt doch keinem was, wenn man den Mund hält, falls einen was stört. Konstruktive Kritik ist ein Talent.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s