Ein ganz normaler beschissener Tag

09:35 Uhr. Eine gottverdammt beschissene Zeit zum Aufstehen wenn man bis eben noch ein Whiskeyglas in der einen und eine dralle Blondine, die einem mit schlechtem Atem das Ohr abschlabberte, in der anderen Hand hatte.

Erst mal einen schwarzen Espresso aus der Pro-Pro-Pro-Pro-Pro- Version der Nespresso Gewerbe XXL Machine und dann sieht das Leben schon ganz anders aus.

Wobei mir einfällt dass ich der Chefetage heute im Büro mal so richtig in den Allerwertesten kriechen muss, weil ich „schon wieder“ Urlaub brauche. Afghanistan, Grenze zu Pakistan. Herrentour mit den Jungs nächstes Jahr.

For now: Erstmal zurück zum Hamsterrad.

Weitermachen.

2 Gedanken zu „Ein ganz normaler beschissener Tag

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s