Wieso hört und liest man eigentlich immer dass sie Schweizer so bescheiden sind? Diese Erfahrung habe ich in dem einen Jahr Schweiz-Erkundung eindeutig nicht gemacht.

Ganz im Gegenteil. Die Schweizer sind eigentlich so ziemlich auf alles stolz was sie in ihrem Land produzieren. Angefangen vom Joghurt bis zu einzelnen Persönlichkeiten.

Ein Fernsehabend mit dem Cowboy erinnert manchmal an eine Dauerwerbesendung bei dem Kommunikationen wie folgt stattfinden:

Frl. K.: „Cooles Lied!“

Cowboy: „Ist ja auch von einem Schweizer DJ! Das ist DER Top DJ gerade!“

Manchmal erinnert mich das Ganze sehr an diese Szene:

Nach einem auch nur kurzen Aufenthalt in der Schweiz ist man bestens informiert welche international tätigen Firmen ihren Hauptsitz in der Schweiz haben, weiß genau auf welchem Breiten- und Längengrad sich hiesige Schweizer Banken niedergelassen haben, murmelt bei jedem Song im Radio automatisiert den Namen des Radiomoderators (Kanton-Unabhängig!): „Ah! Die Judith Wernli!“ und kann die Schweizer Models die es bis auf ein paar wacklige Catwalks dieser Welt geschafft haben im Traum runterbeten.

Das ganze Misswahlen-Gedöns ist sowieso eine Sache für sich in der Schweiz. Da weiß JEDER welche Madame in welchem Jahr welchen Platz belegt hat. Nach Körbchengrößen habe ich noch nicht gefragt, aber das weiß sicher auch der ein oder andere. In Deutschland ist es für einen Mann nur OK sich  Miss-Wahlen reinzuziehen wenn er a) schwul b) notgeil oder c) in dieser Branche tätig ist. In der Schweiz gehört das zum guten Ton, man muss ja im Büro am Montag mitreden können. Verpasst man das Medienevent berichtet notfalls  20Min darüber.

So. Ich geh jetzt mal meinen Appenzeller Käse in NESTLÉ Joghurt dippen.

PS: An alle Deutschen: Miss Germany ist Anne-Kathrin Kosch . Die kommt zwar nicht aus Sachsen (in eigener Sache: DA WO DIE SCHÖNEN MÄDCHEN WACHSEN), aber immerhin aus Thüringen. Da ist wohl etwas Schönheit ins Nachbarbundesland geschwappt.

 

19 Gedanken zu „

  1. Vielleicht weil „Bescheidenheit“ eine unserer positiven Eigenschaften ist.

    Guten Abend, Frl. Kapriziös. Als Doppelbürger (D/CH) kenne ich die Eigenschaften beider Völker aus dem EffEff. Wir Schweizer SIND zurückhaltend, das sollten Sie eigentlich schon bemerkt haben, insbesondere dann, wenn es um die zwischenmenschliche Beziehung und Kommunikation geht. Für Aussenstehende ist es schwer, in den engen Kreis der Eidgenossen aufgenommen zu werden. Aber wenn man einmal drin ist, ist man mittendrin statt nur dabei.
    Wir Deutschen hingegen neigen da eher zur Guerilla Taktik: Laut, direkt, fordernd! Das kommt nicht bei allen gut an, da es oft arrogant wirkt. Insbesondere die Eidgenossen sind mit solchen Eigenschaften oft überfordert, da sie sich bedroht oder in die Ecke gedrückt fühlen.

    Stolz hingegen ist eine Eigenschaft, die die Eidgenossen prägt. Schweizer sind so ziemlich auf alles stolz, was sie in dem kleinen Land erreicht und bis heute bewahrt haben. Als Doppelbürger merke ich auch, dass Schweizer viel öfters über die eigenen Landesgenzen hinaus schauen und m. E. besser und tiefer über das aktuelle Weltgeschehen (politisch, wirtschaftlich, kulturell, etc.) informiert sind. Wir machen also keinen Hehl aus unserem Wissen und unseren Erfahrungen. Wir sind stolz auf unsere Eigenschaften und Errungenschaften! Das dürfen alle wissen!

    Die Miss-Wahl ist ein Medienereignis, das sinkendes Interesse aufweist. Aber es gehört zur Allgemeinbildung und die Wahl wird immer zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Alle nationalen Sender (wir haben drei davion), zeigen dieses Ereignis. Als Schweizer kommt man da nicht herum und btw. bieten ausländische TV-Anstalten nur assoziale Fernsehunterhaltung, die einen viel geringeren Bildungs- und Unterhaltungswert hat. Die neue Miss Schweiz ist übrigens eine Bernerin (Yeah!), misst von Kopf bis Fuss 171 cm, hat die Masse 88-60-90 und ist frisch verliebt… wie ich auch!

    Sie sehen, wir wissen wirklich viel…!

    Gute Nacht, Frl. Kapriziös, schlafen Sie gut…!

    PS: Der von Ihnen erwähnte DJ ist übrigens DJ Antoine und sein Song heisst „Welcome to St. Tropez“.

  2. Die Schweiz ist SUPER, die Schweizer können zu RECHT auf ihr Land stolz sein…sind sie ja auch, es ist eine Freude zu erleben, wie die Schweiz ihren Nationalfeiertag begeht. Auch dieses Gedröhne, der Schweizer wär langsam und langweilig…

  3. Ist mir auch schon aufgefallen, aber mich wundert nix mehr bei Männern und bei Männern aus Bergregionen – um hier mal weiter zu fassen – per se nicht, muss am Gebirge liegen, passt aber irgendwie auch dazu, hat einen eigenen Charme. Ich hätte nicht gewusst, wer Miss Germany ist, wieder was gelernt im Schlau-Blogg des Frl. ;-.)

    Der Film ist groß ar tig, die erste Familieneinführung ist absolut herrlich.

    • Zu den Männern kann ich nich so viel sagen. Ich habe ja nur ein Exemplar der Gattung Halb-Schweizer und komme zu seinen Gunsten nicht all zu viel mit anderen Schweizer Männchen in Berührung. Das wäre aber mal eine lustige Feldforschung.🙂

      Siehste, KEINER weiß in Deutschland wer Miss Germany ist. Voll normaaal ey.

  4. oh! mal abgesehen davon, daß ich mal wieder froh bin, hier auf diesem blog gelandet zu sein🙂, merke ich mir den film nun wohl vor. hätt‘ ich bei dem titel und den postern damals ja gar nicht vermutet!

  5. Ich konnte in meinen zahlreichen Schweizaufenthalten keine Bescheidenheit feststellen. Da hast Du recht. Ich mag die Schweizer genau dafür und um ehrlich zu sein: Wir Deutsche könnten uns eine Scheibe von dem Nationalstolz abschneiden…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s