What were your childhood dreams?

Im Zusammenhang mit dem Tod von Steve Jobs fand ich ein Video der „Last Lecture“ von Randy Pausch im Netz. „Last lectures“ ist in den Staaten eine Initiative bei denen Professoren eine Vorlesung halten können, so – als wäre es ihre letzte. Eine tolle Idee wie ich finde.

Tragischerweise stimmte das bei Randy Pausch. Er war damals schon diagnostiziert mit unheilbarem Krebs und starb im Juli 2008 (Vorlesung war im Jahr 2007).

Man kann über die Amis sagen was man will (oberflächlich, wissenschaftlich nicht anspruchsvoll etc.), aber solche inspirierenden Reden habe ich bisher nur von Amerikanern gehört. Sie transportieren mit einfachen Worten die wirklich wichtigen Dinge im Leben, versprühen Enthusiasmus und verzetteln sich nicht mit hochtrabenden Unverständlichkeiten.

Randy nannte diese Vorlesung „Achieving your childhood dreams“. Jedoch geht es um so viel mehr als um Träume. Die wichtigsten Take Home Messages habe ich notiert.

  • Men are landing on the moon. Anything is possible. Inspiration and the permission to dream is huge.
  • Brick Walls are there for a reason, they let us prove how badly we want things. They are there to stop people who don´t want it enough. They are there to stop the OTHER people.🙂
  • When you are screwing up, and nobody is saying anything to you anymore, that means they gave up. Your critics are the ones who tell you that they still love you and care.
  • Enthusiasm. Freedom = nothing left to lose
  • Experience is what you get when you didn´t get what you wanted.
  • If you are mad at somebody, wait long enough and people will surprise and impress you. You just haven´t given them enough time.
  • Share things!
  • The best thing to give somebody: the chance to show them what it feels like to make other people get excited and happy.
  • Make people self reflective
  • Have FUN with what you are doing
  • Pay attention to what men do, and not what they say
  • You can´t get there alone.
  • Tell the truth
  • be earnest
  • Apologize when you screw up
  • Focus on others, not yourself (birthday)
  • Don´t complain, just work harder
  • Be good at something, it makes you valuable
  • Work hard… („Whats your secret?“)
  • Find the best in everybody, no matter how long you have to wait for them to show it
  • luck is where preparation meeets opportunity
  • It`s not about your dreams, it´s about how you lead your life the right way. If you live your life the right way, the dreams will come to you.
  • This talk is not for you. It´s for my kids.

Ich habe gestern Nacht Rotz und Wasser geheult als ich mir dieses Video anschaute. Selten hat mich etwas so sehr berührt.

Falls ich Euch nun Lust gemacht habe Euch das Ganze noch mal anzuschauen, hier der Link dieses tollen Moments:

6 Gedanken zu „What were your childhood dreams?

  1. danke, dieses video hatte ich noch nie gesehen –
    aber das buch habe ich seit einigen jahren zuhause… das buch, das er für seine kinder und deren träume schrieb.

    hab mut, deine träume zu verwirklichen….

    (ich arbeite dran!)

    lg
    sarah

    • Liebe Sarah,
      Danke für Deine Worte. Solche Vorlesungen bringen einen immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Zu dem, was wirklich zählt. Ich wünsche Dir auch viel Erfolg beim Verwirklichen Deiner Träume!! LG

  2. wo-ow! habe gerade keine zeit für das video, werd’s mir aber morgen angucken. danke! auch für den generellen ‚last lectures‘-tipp. btw, kennst du TED.com? hat leider suchtpotential…..

  3. Hallo,

    ich habe das Video damals kurz nach seiner Vorlesung gesehen und bis zum Ende gehofft, dass er vielleicht doch noch ein wenig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen darf. Es wäre schön wenn es so etwas auch in Deutschland geben würde. Dieses zwischenmenschliche haben wir leider etwas verloren in al unserem Bestreben nach höher, weiter, besser.

    Grüße

    • Herzlich Willkommen im Blog! :- Ich würde mir soetwas auch für Deutschland wünschen. Im Allgemeinen kann ich Dir nur Recht geben, etwas mehr Authentizität der Dozenten und SPAß beim Forschen wäre wirklich schön.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s